Der ganz normale Schweden-Wahnsinn

Hochmotiviert bin ich heute dann erst mal zum schwedischen Möbelhaus meiner Wahl gefahren. Hier gibt es verhältnismäßig günstige Umzugskartons und man kann sich gleich mal einrichtungstechnisch inspirieren lassen. Und das Mittagessen kann ich dann auch gleich mit erledigen.
Aber was ist schlimmer als IKEA an einem Samstag? Ich sags euch: IKEA in den Sommerferien!
Überall nur genervte Eltern mit ihrem noch genervteren Nachwuchs. Oder angehende Erstsemester mit Mami und Papi unterwegs auf der Suche nach der ersten eigenen Einrichtung. Und da die Vorstellung der Jungstudis selten mit dem übereinstimmt, was die Eltern glauben, was ihre angehenden Akademiker brauchen, blockieren sie gerne heftig diskutierend die Gänge im Möbelhaus oder schieben einen schon mal unsaft mit dem Einkaufswagen auf die Seite. Dass man sich dafür nicht entschuldigt, versteht sich ja wohl von selbst. Man ist ja völlig allein auf Gottes Erdboden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.